39. GP Sälipark 4. August 2013 Herzlichen Dank!

Nach dem undankbaren 4. Rang der letztjährigen Austragung konnte der 30 jährige Simon Zahner vom EKZ Racing Team die 100-Runden von Olten für sich entscheiden. Das Rennen der Frauen konnte die finnische Strassenmeisterin Lotta Lepistö (FE) sowie Désirée Winterberg (FB) im Gewittersturm gewinnen. Die Kategorie Herren U19 gewann der 17 jährige Matthias Studer. Das Behördenrennen meisterte René Lacher, Gemeinderat aus Niedergösgen.

 

Herren U19

Um 9.00 eröffneten die Herren U19 die Jagd nach Punkten. Peter Schafer schickte die Fahrer bei schönstem Wetter und bereits hohen Temperaturen auf die 50 Runden um das Bifang. Mit einem hohen Tempo von durchschnittlich über 44 km/h bewältigten die U19 Rennfahrer die Strecke von 42,5 km. Der in Aadorf wohnhafte und für das Team Raiffeisen Bikeshop Studer fahrende Matthias Studer konnte das Rennen vor Andreas Nef gewinnen. Auf dem dritten Rang konnte sich der aus Kriegstetten stammende und für das regionale Team MACA LOCA fahrende Dario Marchetti klassieren.

 

Frauen

Das Rennen der Frauen hatte leider kein Wetterglück. Der Start erfolgte noch bei trockenen Bedingungen, aber der Blick zu den nahen Juragipfeln liess nichts Gutes erwarten. Nach etwa 15min Fahrzeit öffnete Petrus die Schleusen und es regnete wie aus Kübeln. Wegen den üblen Bedingungen kürzte die Jury die Rennlänge von 60 Runden auf 30 Runden. Dieses Gewitterrennen wurde in souveräner Manier von der finnischen Strassenmeisterin und für das schweizerische bigla cycling team fahrenden Lotte Lepstö gewonnen. Auf dem zweiten Rang konnte sich die Vorjahressiegerin in der Kategorie Frauen FB Caroline Baur klassieren. Dritte wurde Larissa Brühwiler. Somit war das Podium ausschliesslich von Fahrerinnen des bigla cycling teams besetzt. Die Niedergösgerin Jennifer Sägesser konnte sich an ihrem Heimrennen auf dem guten sechsten Platz klassieren.

Im Rennen der Frauen FB siegte Desirée Winterberg, VC Pfaffnau-Roggliswil, vor Julia Scheidegger MACA LOCA und Tanja Schmid, BH Cycling Team.

Der Goldsprint fiel wegen des Wetters regelrecht ins Wasser. Das Goldvreneli wurde dem Pechvogel des Tages überreicht.

 

Behörden

Beim Start des Behördenrennens drückte die Sonne schon wieder durch die dunklen Wolken. Seriensieger Walter von Känel verzichtete auch dieses Jahr auf einen Start. Somit war man gespannt, ob Vorjahres Sieger Michael Ganz, Stadtrat von Aarau, seinen letztjährigen Sieg verteidigen kann. Alt Stadtpräsident Ernst Zingg gab das Startzeichen und schickte die Fahrer auf die 5 Runden. Bereits nach der ersten Runde hatte René Lacher, Gemeinderat aus Niedererlinsbach einen kleinen Vorsprung auf die Konkurrenz. Er gab diesen bis am Schluss nicht mehr Preis und konnte einen ungefährdeten Start-Ziel Sieg im durch den Quartierverein Rechtes Aareufer gesponserten Rennen feiern. Auf dem zweiten Platz konnte sich der Vorjahres Sieger Michael Ganz klassieren. Dritter wurde Nationalrat Stefan Müller-Altermatt aus Herbetswil.

Als beste und einzige Frau belegte Antonia Hagmann den hervorragenden fünften Rang.

 

Elite

Zehn Tage nach seinem Etappensieg bei der 3. Etappe an der Elsass Rundfahrt in Colmar gewann der Zürcher Oberländer Simon Zahner vom EKZ Racing Team auch das 39. Kriterium GP Sälipark in Olten. Der 30 jährige Radquer Weltklassecrack und frühere Fahrer des US-Schweizerischen BMC Pro Tour Team aus Dürnten verwies den Urner Kriterium Spezialist Bernhard Furger und seinen Teamkollegen Mirco Saggiorato auf die Ehrenplätze. Damit konnte er sich auch für seinen undankbaren vierten Rang von der letztjährigen Austragung revanchieren. Vorjahres Sieger und Bike Club Olten Mitglied Roman Andres konnte seinen ehemaligen fürs GS RUFALEX Rolladen Team startenden Bernhard Furger durch gute Tipps und tollen Support auf den zweiten Platz bringen.

Mit Michael Kyburz klassierte sich der beste Bike Club Olten Fahrer auf dem zwölften Rang.

Moreno Angst aus Stüsslingen und ebenfalls BCO Mitglied klassierte sich auf dem 29 Rang.

Wir danken allen Teilnehmern, unseren Sponsoren, den Helfern und den Zuschauern für die Unterstützung am 39. GP Sälipark!

 

Wir freuen uns bereits jetzt auf den 40. GP Sälipark im August 2014.

 

Das Organisationskomitee

Hauptsponsoren

Sponsoren

Medienpartner